Räuberbuch erschienen!

Das Buch Räuber, Jauner, Beutelschneider – Schwäbische Räuberbanden um 1800 gibt einen Einblick ins meist gar nicht romantische Räuberleben und stellt die wichtigsten Gauner vor: den schlimmsten von allen, den Hannikel, das Sonnenwirtle und den Konstanzer Hans und natürlich die berühmt-berüchtigten Räuberinnen Schwarze Lies, Schleiferbärbel und Hennenflügels Sephe. Dazu die Banden um den Schwarzen Veri, aber auch ihre Verfolger, den Räuberfänger Georg Jacob Schäffer und den Malefizschenk Franz Ludwig Schenk von Castell. Und den Räubermaler Johann Baptist Pflug lernen wir kennen, dank dessen Begeisterung für die „Jauner“ wir uns ein Bild von ihrem Treiben machen können.

Räuber, Jauner, Beutelschneider – Schwäbische Räuberbanden um 1800
Format 21 x 28 cm, 56 Seiten, Softcover, ISBN 978-3-947175-03-1
12 €

Das Buch kann in allen guten Buchhandlungen gekauft oder bestellt werden –
oder direkt hier.

 

 

Schauen Sie hier in das Buch: